Download
Bücher_Bestellliste.pdf
Adobe Acrobat Dokument 279.6 KB

Download
Anmeldeunterlagen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB



Roboterbau in der 6d

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6d haben im Kunstunterricht beim Gestalten im dreidimensionalen Bereich einen "Roboter" gebaut. Dieses sind die Ergebnisse.


Kunstunterricht: Einführung in die Proportionslehre - „Vitruvianischer Mensch“

 

Nach der Einführung in die Proportionslehre - "Vitruvianischer Mensch" - haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b mittels eines Drahtgerüstes jeweils eine Figur gebaut und dann ihre Figur und deren Umgebung gestaltet.


Die BIologie-AG baut einen Zaun für die Tulpen

Damit die Tulpen geschützt stehen, hat die Biologie-AG mithilfe von Herrn Capellmann und Frau Wohlert kurzerhand einen kleinen Zaun gebaut. Das Wetter war super und innerhalb einer Stunde haben die Schülerinnen und Schüler einen Zaun gebaut.

 

Doch es klingt leichter als gedacht, denn die Schülerinnen und Schüler mussten planen, ausmessen, rechnen, zuschneiden und für Probleme Lösungen finden.

 

Das haben die Schülerinnen und Schüler der Biologie-AG gemeinsam prima geschafft.


Vorlesewettbewerb der Klassen 6

Wie jedes Jahr fand auch dieses Schuljahr unser Vorlesewettbewerb der Klassen 6 statt. Es war sehr, sehr spannend und auch schwierig, die beste Leserin/ den besten Leser zu ermitteln.

Nachdem die Klassensieger/innen gewählt wurden, ging es in die Endrunde:

In der Bücherei haben uns die Gewinner/innen aus einem selbst gewählten Buch vorgelesen und in einem zweiten Durchgang musste ein fremder Text gelesen werden.

Da alle Siegerinnen gut gelesen haben und uns in eine schöne Fantasiewelt haben abtauchen lassen, fiel uns die Entscheidung sehr schwer.

Wir haben uns lange beraten und Chiara aus der 6b zur Siegerin gekürt. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch, Chiara!

Aber auch Simona (Klasse 6a), Mia (Klasse 6c) und Felina (Klasse 6d) haben wirklich gut vorgelesen. Danke an euch!

Am Ende gab es viel Lob und Schokolade für alle und Chiara durfte uns einen Buchwunsch nennen, den wir ihr erfüllt haben. 😊

Es hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

Die Jury des Büchereiteams

 

Lina (Klasse 10c), Ina (Klasse 9b) und Fr. Thimann

von links: Mia (6c), Simona (6a) und Felina (6d)                  von links: Ina (9b), Mia (6c), Simona (6a), Felina (6d) und Lina (10c)


Hoffnungsbriefe für die Flutopfer an der Ahr

Während des katholischen Religionsunterrichts bei Frau Möller mit Schülerinnen und Schülern der 6. Jahrgangstufe entstand nach der Thematisierung der Geschichte vom barmherzigen Samariter die Idee "wir wollen auch helfen". Schnell hat sich die Lerngruppe auf Hilfe für die Flutopfer an der Ahr geeinigt. Zunächst hatten die Schülerinnen und Schüler vor, Sachspenden für Kinder zu sammeln.

 

Nachdem Frau Möller Kontakt zu Frau Birgit Nogarth, einer Anwohnerin des von der Flut betroffenen Orts Altenahr-Kreuzberg aufgenommen hatte, stellte sich heraus, dass der Ort nach der Flut mit sehr vielen Sachspenden vor allem für Kinder versorgt worden ist. Etwas vergessen wurden die älteren Menschen im Ort. Viele mussten nach der Flut Hals über Kopf ihr Haus, ihre sozialen Kontakte und ihre vertraute Umgebung verlassen. Was ihnen vor allem fehlte, seien Zuwendung und Aufmunterung, berichtete Frau Nogarth. So entstand die Idee, für die älteren Menschen in Kreuzberg Hoffnungsbriefe zu schreiben. Die Schülerinnen und Schüler waren sofort begeistert von der Idee und haben viele sehr schöne und berührende Briefe geschrieben oder schöne Bilder gemalt (siehe Bildergalerie).

 

Nachdem die Schülerinnen und Schüler der 5. und 8. Klasse im Religionsunterricht von Frau Möller von dem Vorhaben erfahren haben, haben sich auch aus diesen Lerngruppen etliche Schülerinnen und Schüler hingesetzt und Hoffnungsbriefe geschrieben.

Frau Nogarth lud Frau Möller nach Altenahr-Kreuzberg ein, damit sie sich vor Ort ein Bild der Lage machen konnte. Am 20. Dezember 2021 fuhr Frau Möller dort hin, um die Hoffnungsbriefe persönlich an Frau Nogarth zu übergeben und war sehr erschrocken, wie viel Zerstörung nach einem halben Jahr in Kreuzberg immer noch zu sehen war und wie wenige Häuser bewohnbar waren. Das zeigen auch die mitgebrachten Fotos. Frau Möller war bei ihrem Besuch sehr berührt von der großartigen gegenseitigen Hilfe der verbliebenen Bewohner und von den privaten Hilfsinitiativen (z.B. von Handwerksunternehmen). Zu annähernd jedem Haus konnte Frau Nogarth erzählen, was mit den Bewohnern während der Flut geschehen ist. Leider sind auch in Kreuzberg während der Flutkatastrophe Menschen zu Tode gekommen.

 

Die Hoffnungsbriefe hat Frau Nogarth im öffentlichen Speiseraum (Container – siehe Fotos) aufgehängt, wo Helfer und Anwohner von Spendengeldern finanziert, täglich kostenlos Mittagessen erhalten. So schenken die Briefe, den Menschen in Kreuzberg Trost und Hoffnung. 


Was Blüht denn da?

 

 

 

 

 

Endlich blühten die Tulpen, die die Biologie-AG im vergangenem Herbst gepflanzt haben. Sie sehen klasse aus und duften toll. Die Schüler freuts. Die Aktion ist gelungen.


Neues aus dem Unterricht

Die Schülerinnen Caithlin, Louise und Mona aus der 5d hielten über das Huhn ein Referat. Dazu erstellten sie diese großartigen Plakate. Den Vortrag über das Huhn hielten sie auch in der Klasse 5c. Da hat das Zuhören gleich doppelt Spaß gemacht.


Hallo liebe SchülerInnen, liebe Erziehungsberechtigten und liebe LehrerInnen,

 

 

mein Name ist Petra Engelke und ich bin die neue Schulsozialarbeiterin.

 

 

Ich kann zuhören, mitfühlen, unterstützen, begleiten, ein Stück Weg mit Euch/Ihnen gehen, gemeinsam Lösungen suchen und mich mit Euch/Ihnen über Erfolge freuen.

 

 

Ich bin in den Schulzeiten in der Regel montags, dienstags, donnerstags und freitags vor Ort für vertrauensvolle Gespräche (gerne auch nach vorheriger Terminabsprache) und zu erreichen unter folgenden Mailadressen p.engelke@bfgrkn.de und petra.engelke@ko-schule-rs.de bzw. unter der Mobilnummer 0172 8207024.

 

Zudem steht ein großer, roter Briefkasten an meinem Büro OG 08, der regelmäßig geleert wird 😊

                                                        .

Herzliche Grüße

 

Petra Engelke

 

 


Zu Gast bei uns: Das Knirps-Theater

16. Februar 2022

Schon seit der ersten Stunde wird in der Aula gewerkelt. Astrid Sacher und Frédéric Camus vom Knirps-Theater bereiten die Bühne vor für das Stück „Rendez-vous à Paris“.

Nach der 1. großen Pause trudeln die Französisch-Schüler der Klassen 7 bis 10 ein. Und dann geht es auch schon los. „Viktoria“ nimmt uns mit auf eine Reise durch Paris, wo sie ihre Internet-Bekanntschaft „Viktor Noir“ sucht.

Es geht mit der Métro (auch 6 Schülerinnen und Schüler bekommen Tickets und dürfen mitfahren) quer durch bunte und vielfältige Stadtviertel von Paris, abseits der bekannten Touristenrouten. Die beiden Schauspieler schlüpfen dabei in unterschiedlichste Rollen: Viktoria, die schusselige Deutsche, Stadtführerin Isabelle, eine laute amerikanische Touristin, der hilfreiche Taschendieb, ein Clochard, die Wahrsagerin Mamadou und der Händler Youssef. Die beiden Schauspieler präsentieren das ganze Theaterstück in einem Wechsel aus französischer, deutscher und auch etwas englischer Sprache. Am Ende gibt es viel Applaus für das Knirps-Theater und die Schüler, die das Theaterstück 1,5 Stunden lang aufmerksam verfolgt und teilweise sogar mitgespielt haben.

Merci et à la prochaine!


Die Biologie-AG baute Vogelfutterhäuschen für den Winter

Aus Tetra Pak-Verpackungen erstellten die Schülerinnen und Schüler der Biologie-AG Vogelfutterhäuschen, damit die Vögel gut über den Winter kommen. Ein Schüler schnitzte in seiner Freizeit sogar mehrere Stöcke, die zu Vogelstangen wurden. 

Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich auch mit den Vogelarten, die hier den Winter verbringen und die Vogelhäuschen besuchen.

Nun hängen die Häuschen auf dem 10er-Schulhof und auf den Balkonen sowie in den Gärten der Schülerinnen und Schüler.


Jetzt auch bei uns: Medienscouts!

 Ab jetzt gibt es an unserer Schule die Medienscouts! Schon seit den Sommerferien haben wir an mehreren ganztägigen digitalen Workshops teilgenommen, um die offizielle Qualifikation zu erlangen.

In Zukunft bieten wir Workshops für jüngere Klassen zu den Themen wie beispielsweise "Internet und Sicherheit" und "soziale Netzwerke" an. Außerdem beraten wir euch in Zukunft , wenn ihr Probleme mit Cybermobbing oder anderen Aspekten rund um das Internet habt. Bei Fragen meldet euch gerne bei Frau Meyer oder bei Frau Hermanns.


Die Schülerinnen und Schüler unserer Geschichtswerkstatt haben zum Gedenktag eine Präsentation und einen Gedenkimpuls gestaltet. Bei Interesse an einer Präsentation in eurer Klasse meldet euch gerne bei Frau Hermanns.

Quelle: Mönchengladbacher Stadtpost vom Fr., 28.01.2022


Aktion: Toter Winkel - Sicherheit im Straßenverkehr

In der letzten Schulwoche hatte der Jahrgang 5 die Polizei und Feuerwehr zu Gast. Es ging um die Sicherheit im Straßenverkehr und speziell um den toten Winkel. 

Die Klasse 5a hatte viel Spaß bei diesem anschaulichen Unterricht und konnte selbst vom Fahrersitz des Feuerwehrwagens überprüfen, wann die Mitschüler aus dem Führerhaus heraus zu sehen sind und wann nicht. Ein toter Winkel lag als Folie neben dem LKW und dort hätte bequem eine ganze Klasse für den LKW-Fahrer "verschwinden" können. Was passieren kann, wenn Radfahrer oder Fußgänger den toten Winkel nicht beachten oder auf ihre Vorfahrt bestehen, das erklärte Herr Pesch anhand von echten Unfallfotos und Unfallhergängen aus der Umgebung.

Zum Abschluss des Sicherheitstrainings gab es noch ein Quiz zum Thema, wir sind ja schließlich in der Schule, da wird alles nochmal wiederholt.


Download
Info-Blatt Art. 13 EU-DSGVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 145.9 KB
Download
Anlage_Richtlinie zur Vergabe digitaler
Adobe Acrobat Dokument 75.9 KB
Download
Info-Blatt Art. 13 EU-DSGVO.pdf
Adobe Acrobat Dokument 145.9 KB
Download
Nutzungsvereinbarung Schüler .pdf
Adobe Acrobat Dokument 128.6 KB

Download
Anmeldeunterlagen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB