Die Projekte der Geschichtswerkstatt

Das sind unsere bisherigen Projekte:

  • Mitarbeit bei der Verlegung der Stolpersteine für die jüdischen Bürger und Bürgerinnen in Korschenbroich und Glehn, 2008.
  • Dokumentation zum 70. Gedenktag der Reichspogromnacht in Korschenbroich, 2008.
  • Teilnahme am Geschichtswettbewerb „Jugend und Archiv“ mit dem Schwerpunkt „Oral History“ und biographischer Arbeit, 2009
  • Beitrag zum Zug der Erinnerung im Rheinkreis Neuss: Darstellung des Deportationsweges Korschenbroicher Juden, 2009
  • Projekt: Was ist Heimat? (Oral History Projekt mit ehemaligen Flüchtlingen und Vertriebenen. Ausstellungen in der Sparkasse Korschenbroich, 2011
  • Mitarbeit bei der Dokumentation von Flüchtlings- und Vertriebenenbiographien im Zeitzeugenarchiv „lebensgeschichten.net“ , 2011-2012
  • Recherche und Präsentation zur Gedenkveranstaltung für die vertriebenen und ermordeten jüdischen Mitbürger und Mitbürgerinnen aus Korschenbroich. Das Schicksal der Familie Siegfried und Elise Winter aus Glehn, 2011
  • Gegen das Vergessen 2012: Präsentation  zum 9. November, in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein und der EineWeltinitiative im Kulturbahnhof Korschenbroich
  • Exkursionen in die nähere Umgebung und Besichtigung historischer Städte und Stätten
  • Besuch des Anne-Frank-Hauses in Amsterdam, 2013
  • Reinigung der Stolpersteine in Korschenbroich und Glehn, 2013
  • Gegen das Vergessen 2013: Präsentation zum 9. November, in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein und der EineWeltinitiative im Kulturbahnhof
  • 2 tägige Exkursion zur Gedenkstätte Bergen Belsen, 2014
  • Mitarbeit zur Gestaltung des Liederabends „Musik der Stunde Null – 70 Jahre Kriegsende in Korschenbroich“ des Männergesangvereins Arion, 2015
  • Gegen das Vergessen 2015: Putzen der Stoplersteine in Glehn. Mitgestaltung der Veranstaltung mit der Zeitzeugin Tamar Dreifuß am 13.11.2015
  • Ausstellung in der RSK im Frühjahr 2016: Sag nie, du gehst den letzten Weg - Jüdisches Leben in Riga, Tamars Geschichte
  • November 2016: Ausstellung zum Buch von Kressmann Taylor: "Adressat unbekannt"
  • 2017: Gestaltung des Volkstrauertags des Volksbundes  in Zusammenarbeit mit dem Männergesangsverein Arion Pesch zum Thema "Menschenrechte" 
  • Im Rahmen der Biparcours- App AG Erstellung eines digitalen Stadtrundgangs zu den Geschichten der ehemaligen jüdischen Korschenbroicher Juden. Eröffnung und Vorstellung zum Gedenktag "Gegen das Vergessen 2018"